Gelungener Start der ENERGY-ART 2014

Logo der ENERGY-ART 2014

Der Eröffnungstag der ENERGY-ART 2014 lockte am 11. Januar 2014 zahlreiche Besucher in die Galerie an der Ruhr / Ruhr Gallery.

Bereits um 10:00 Uhr war der rote Teppich ausgerollt worden, um nicht nur  die Energieverantwortlichen aus Kommunen und Unternehmen mit der künstlerischen Umsetzung der Energiewende in Europa (TIEP = Turnaround in Energy Policy in Europe) bekanntzumachen. Wiederkommen wollen die Besucher, die von den Exponaten durchweg begeistert waren, da die Jahresausstellung ständig verändert, ergänzt und erweitert wird. Auch während der Eröffnung gab es weitere Bewerber mit interessanten Arbeiten zu dem spannenden Dauerthema rund um die Energie.

Roter Teppich zur Eröffnung in der Ruhrstr. 3 in Mülheim

Roter Teppich zur Eröffnung in der Ruhrstr. 3

Neben der Präsentation des Mülheimer Fotografen Frank Oesterwind zum Thema „Schönheit der Naturkraft“ begeisterten die Werke von J.H.Block, Brigitte Zipp, Heidi Becker, Reinhard Fabian und Andreas Scholl.

ENERGY-ART 2014_Eroeffnungsausstellung_mit_Werken_von_J.H.Block_Foto_by_Ivo_Franz

J.H.Block mit Collagen und Installation (li.)

ALIV_2014_Energiewende_Galerie_an_der_Ruhr_RUHR-GALLERY_Energy-Art-2014_Muelheim_Foto_by_Ivo_FRANZ

Visual Artist Aliv Franz großformatig mit dem Titel „Energiewende/Winds of Change“

Frank Oesterwind Beitrag „Geothermie“ zur ENERGY-ART 2014

Flyer „Schönheit der Naturkraft“  zur Ausstellung des Mülheimer Fotografen Frank Oesterwind hier zum Download

ENERGY-ART 2014_Eroeffnungsausstellung_mit_Werken_von_Brigitte_Zipp_Collage

Brigitte Zipp: „Zechensterben“

Die Rechte an den hier gezeigten Werken / Bildern liegen ausschließlich bei den genannten Künstlern der Galerie an der Ruhr bzw. den Gastkünstlern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website