Installation „Zechenkörbe“ zur Eröffnung der ENERGY ART 2014

Logo der ENERGY-ART 2014

Der Visual Artist ALIV FRANZ hat eine Installation mit Zechenkörben für die Eröffnungsausstellung der ENERGY ART am 11. Januar 2014 realisiert.

In und an diesen Körben legten früher die Bergleute ihre Kleidungsstücke ab. Anschließend wurden die Körbe hoch an die Decke der Waschkauen gezogen und meist noch mit einem Vorhängeschloss gesichert. Die Körbe selbst sind eine Leihgabe. Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, dem 11. Januar 2014 ab 10:00 Uhr werden Arbeiten der Künstlergruppe aus dem „Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3“ gezeigt. Neben Werken von Frank Oesterwind, Heidi Becker, Reinhard Fabian, Andreas Scholl, Jürgen H. Block, Brigitte Zipp und Aliv Franz haben verschiedene Gastkünstler der Galerie an der Ruhr erste Beiträge zum aktuellen Thema „Enegiewende in Europa“ eingeliefert. Die als Jahres-Ausstellung konzipierte Kunstausstellung am Ruhrufer – wenige Schritte vom neuen Freizeit-Hafenbecken Ruhrbania entfernt – wird ständig geändert, erweitert und ergänzt und ist bis Ende Dezember 2014 zu sehen. Es lohnt sich also, den Newsletter der „ENERGY-ART 2014“ zu abonieren um jeweils die Highlights rund um die „Künstlerische Verarbeitung der Energiewende“ mitzubekommen.

ENERGY-ART-2014_Ruhr-Gallery_Installation_von_ALIV_Foto_by_Ivo_FRANZ

ENERGY-ART-2014 in der Galerie-an-der-Ruhr / Ruhr-Gallery, Muelheim: Installation „Zechenkoerbe“ von ALIV  FRANZ(Foto: Ivo Franz)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website