Pretiosen zur Energiewende auf der ENERGY-ART 2014

Der Kurator der Ausstellung ENERGY-ART 2014 hat keine leichte Aufgabe – fast täglich stellen sich Künstler mit ihren Werken und Ideen zum Thema „Energiewende“ vor. Das Spektrum reicht von großformatiger Malerei bis hin zum Modell einer Turbinenschaufel und vielen kleinen Gegenständen mit Symbolcharakter, wie das Original Brennelement des Kugelhaufenreaktors HTR.

Brigitte_Zipp_Energy_Art_2014_Zechensterben_Foto_by_Ivo_Franz
Die Künstlerin B.Zipp lieferte eine Serie zum Thema „Zechensterben“ – auf dem Foto links „Kavernenspeicher“ von Reinhard Fabian und Werke des Visual Artists J.H.Block

Die Künstlerin B.Zipp hat eine Serie zum Thema „Zechensterben“ vorgestellt – Fundstücke aus stillgelegten Zechen hat sie eindrucksvoll zu Collagen auf Leinwand komponiert.

Eine Vielzahl von Gegenständen mit Symbolcharakter zum Thema Energiewende wurde beigesteuert. Heute stellen wir daraus erste eingelieferte „Pretiosen zur ENERGY ART 2014“ vor –  ein eigener Ausstellungsteil in Vorbereitung ist.

Pretiosen_zur_Energy-Art_2014_HTR-Kugenhaufenreaktor-Brennelement_aus_Graphit_Foto_by_Ivo_Franz
Pretiose: Original HTR-Kugenhaufenreaktor-Brennelement aus Graphit
Pretiosen_zur_Energy-Art_2014_Solar-Zelle_vom_Einkristall_Interatom_uebernahm_die_Solaraktivitaeten_von_Siemens_spaeter_Siemens-Solar_Foto_by_Ivo_Franz
Pretiose: Eine der ersten Solarzellen von Siemens (vom Einkristall gesägt)
Pretiosen_zur_Energy-Art_2014_Metalltraeger_erster_Abgaskatalysator_von_Interatom_spaeter_EMITEC_HTR-Kugenhaufenreaktor-Brennelement_aus_Graphit_Foto_by_Ivo_Franz
Pretiose: Erster Metallkatalysatorträger zur Abgasreinigung von INTERATOM (später EMITEC)
Natriumplaettchen_SNR300-Interatom
Pretiose: Original Natriumplättchen – Schneller Brüter SNR 300 (ca. 1975)

Gelungener Start der ENERGY-ART 2014

Logo der ENERGY-ART 2014

Der Eröffnungstag der ENERGY-ART 2014 lockte am 11. Januar 2014 zahlreiche Besucher in die Galerie an der Ruhr / Ruhr Gallery.

Bereits um 10:00 Uhr war der rote Teppich ausgerollt worden, um nicht nur  die Energieverantwortlichen aus Kommunen und Unternehmen mit der künstlerischen Umsetzung der Energiewende in Europa (TIEP = Turnaround in Energy Policy in Europe) bekanntzumachen. Wiederkommen wollen die Besucher, die von den Exponaten durchweg begeistert waren, da die Jahresausstellung ständig verändert, ergänzt und erweitert wird. Auch während der Eröffnung gab es weitere Bewerber mit interessanten Arbeiten zu dem spannenden Dauerthema rund um die Energie.

Roter Teppich zur Eröffnung in der Ruhrstr. 3 in Mülheim
Roter Teppich zur Eröffnung in der Ruhrstr. 3

Neben der Präsentation des Mülheimer Fotografen Frank Oesterwind zum Thema „Schönheit der Naturkraft“ begeisterten die Werke von J.H.Block, Brigitte Zipp, Heidi Becker, Reinhard Fabian und Andreas Scholl.

ENERGY-ART 2014_Eroeffnungsausstellung_mit_Werken_von_J.H.Block_Foto_by_Ivo_Franz
J.H.Block mit Collagen und Installation (li.)
ALIV_2014_Energiewende_Galerie_an_der_Ruhr_RUHR-GALLERY_Energy-Art-2014_Muelheim_Foto_by_Ivo_FRANZ
Visual Artist Aliv Franz großformatig mit dem Titel „Energiewende/Winds of Change“
Frank Oesterwind Beitrag „Geothermie“ zur ENERGY-ART 2014

Flyer „Schönheit der Naturkraft“  zur Ausstellung des Mülheimer Fotografen Frank Oesterwind hier zum Download

ENERGY-ART 2014_Eroeffnungsausstellung_mit_Werken_von_Brigitte_Zipp_Collage
Brigitte Zipp: „Zechensterben“

Die Rechte an den hier gezeigten Werken / Bildern liegen ausschließlich bei den genannten Künstlern der Galerie an der Ruhr bzw. den Gastkünstlern.

Installation „Zechenkörbe“ zur Eröffnung der ENERGY ART 2014

Logo der ENERGY-ART 2014

Der Visual Artist ALIV FRANZ hat eine Installation mit Zechenkörben für die Eröffnungsausstellung der ENERGY ART am 11. Januar 2014 realisiert.

In und an diesen Körben legten früher die Bergleute ihre Kleidungsstücke ab. Anschließend wurden die Körbe hoch an die Decke der Waschkauen gezogen und meist noch mit einem Vorhängeschloss gesichert. Die Körbe selbst sind eine Leihgabe. Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, dem 11. Januar 2014 ab 10:00 Uhr werden Arbeiten der Künstlergruppe aus dem „Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3“ gezeigt. Neben Werken von Frank Oesterwind, Heidi Becker, Reinhard Fabian, Andreas Scholl, Jürgen H. Block, Brigitte Zipp und Aliv Franz haben verschiedene Gastkünstler der Galerie an der Ruhr erste Beiträge zum aktuellen Thema „Enegiewende in Europa“ eingeliefert. Die als Jahres-Ausstellung konzipierte Kunstausstellung am Ruhrufer – wenige Schritte vom neuen Freizeit-Hafenbecken Ruhrbania entfernt – wird ständig geändert, erweitert und ergänzt und ist bis Ende Dezember 2014 zu sehen. Es lohnt sich also, den Newsletter der „ENERGY-ART 2014“ zu abonieren um jeweils die Highlights rund um die „Künstlerische Verarbeitung der Energiewende“ mitzubekommen.

ENERGY-ART-2014_Ruhr-Gallery_Installation_von_ALIV_Foto_by_Ivo_FRANZ
ENERGY-ART-2014 in der Galerie-an-der-Ruhr / Ruhr-Gallery, Muelheim: Installation „Zechenkoerbe“ von ALIV  FRANZ(Foto: Ivo Franz)

Zur Entstehung des Logos

Am 11.01.2014 ab 11 Uhr beginnt die Ausstellungseröffnung der ENERGY-ART 2014 – „Jahres-Kunstausstellung zur Energiewende in Europa“ in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr

Mit ihrem Werk “Ab damit inne Emscher” hat die in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr lebende Künstlerin Heidi Becker (Signatur HH) den Wettbewerb um die Logo-Gestaltung für die ENERGY-ART 2014 gewonnen. Das Logo zeigt einen Abfluss der in den Ruhrgebietsfluss Emscher führt.  Am Beispiel der Emscher-Sanierung wird der lange Zeitraum einer “Wende” sichtbar. Übertragen auf die “Energiewende” können sich die Kunstfreunde noch auf interessante Austellungsdetails freuen, denn auch diese Wende wird uns noch viele Jahre beschäftigen. Die Ausstellungseröffnung ist am heutigen Samstag, 11. Januar 2014 um 10:00 Uhr im Foyer der Galerie an der Ruhr / Ruhr Gallery in der Ruhrstr. 3 in der Innenstadt von Mülheim. Zur Ausstellungseröffnung werden Exponate der „Künstlergruppe im Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3“ gezeigt.

Am 12. Februar 2014 findet um 19:00 Uhr ein Event im Rahmen der Messe E-world energy & water 2014 statt.

Logo der ENERGY-ART 2014
Logo der ENERGY-ART 2014