HOME SWEET @ HOME IN EUROPE

EUROPA ist Jahresthema 2023 in der Stadt Mülheim an der Ruhr

EUROPA
das ist unser Titel des Kunstjahres 2023
In Europa wird wieder Krieg geführt, Autokratien gewinnen an Macht. Pandemien, Klimawandel und Energiekrise verunsichern.
Welchen Blick werfen wir auf Europa? Wo sehen wir Gefahr, welche Hoffnungen stärken uns? Wofür treten wir ein?
Diesen Fragen stellen wir uns auch als Künstlerinnen und Künstler. Jede der Ausstellungen dieses Jahres kann aber nur einen einzelnen Blick auf das anreißen, was uns umtreibt.
Auch Kunstwerke sind Diskussionsbeiträge. Lasst uns darüber und miteinander reden.
HOME SWEET (AT) HOME IN EUROPE
Der Unter-Titel des Kunstjahres 2023 ist auf den ersten Blick verwirrend – er besteht aus der Zusammenfassung zweier Botschaften: HOME SWEET HOME und AT HOME IN EUROPE
Die Gegenwart ist beunruhigend. Im Zeitalter des Anthropozän scheinen die Auswirkungen des menschlichen Handelns zu kumulieren – sie dringen in das Blickfeld und verwirren in der Masse.
Die Realität, die einen umgibt, ist undurchschaubar. Nachrichten widersprechen sich und ihre Flut übersteigt die Verarbeitungskapazität der einzelnen Menschen, man weiß nicht genau was wahr ist oder nicht. Man will sich vor Beunruhigendem verstecken. Die Sehnsucht nach einem friedlichen Leben steigt – wie sie oft auch mit „Trautes Heim – Glück allein“ oder „My Home is my Castle“ umschrieben wird.
Vor dem Hintergrund zahlreicher geführter Kriege war über 70 Jahre ein friedliches Zusammenleben in Europa Grundvoraussetzung für seine Weiterentwicklung. Gestört wurde und wird sie immer wieder durch zumeist ideologische Alleingänge, radikale Tendenzen und Egoismen. Es gibt wieder Krieg an unseren Grenzen und wir sind darin verwickelt.
Hey – da geht’s lang – Skulptur von Katharina Joos im MMKM – Museum Moderne Kunst Mülheim Ruhrstr. 3

Veröffentlicht von

artnews

KuMuMü = Kulturmuseum Mülheim GadR = Galerie an der Ruhr ALIV = Alexander Ivo